Zu dieser Ausgabe

Som­mer­zeit ist Urlaubs­zeit, auch für eini­ge unse­rer Auto­ren. Die vor­lie­gen­de Aus­ga­be ist daher etwas schma­ler als bis­her, aber hof­fent­lich nicht weni­ger inter­es­sant.

Moritz beschreibt in sei­nem Arti­kel „Spiel mit dem Feu­er” die Rekon­struk­ti­on eines Kärnt­ner Stein­biers mit eini­gen über­ra­schen­den Erkennt­nis­sen. Nach gründ­li­cher Recher­che gelingt ein Brau­er­geb­nis, das Lust auf wei­te­re Expe­ri­men­te macht.

Bern­hard Schle­egel und Moritz Schee­rer zei­gen in „Ein­rich­tung der Bier­Bot mini Open­Sour­ce Soft­ware” , wie sich die freie Soft­ware zur Tem­pe­ra­tur­steue­rung auf belie­bi­gen Arduino-​Boards instal­lie­ren lässt. Damit lösen sie ihr Ver­spre­chen ein, ihre Soft­ware öffent­lich zur Ver­fü­gung zu stel­len. Bast­ler kön­nen von die­ser Basis aus ihre eige­ne maß­ge­schnei­der­te Steue­rung ver­wirk­li­chen und natür­lich auch zum Pro­jekt bei­tra­gen.

Der Bei­trag „Natio­na­le und inter­na­tio­na­le Hobbybrauer-​Wettbewerbe” bie­tet einen Über­blick, wo man sich in Euro­pa an Heimbrau-​Wettbewerben betei­li­gen kann. Das ist im Aus­land oft häu­fi­ger mög­lich als hier­zu­lan­de. Die meis­ten Ter­mi­ne fin­den jähr­lich statt, so dass ihr auch bei abge­lau­fe­ner Anmel­de­frist schon für das nächs­te Jahr pla­nen könnt.

Am Bier­typ „Rauch­bier” schei­den sich die Geis­ter: man liebt es oder man hasst es. Nach Lek­tü­re die­ses Arti­kels über Geschich­te und Tech­nik des Rauch­biers seid ihr viel­leicht noch nicht posi­tiv umge­stimmt, habt aber zumin­dest ein paar Argu­men­te mehr.

Zum Bericht über die Eröff­nung des BRLO BRWHOUSE am Ber­li­ner Gleis­drei­eck im letz­ten Heft lie­fern wir jetzt den Report über „Pai­ring is Caring” nach, einer Ver­kos­tung der Gerich­te des Küchen­chefs Ben Pom­mer mit den pas­sen­den BRLO-​Bieren.

Kon­tro­vers geht es in Moritz’ Bericht sei­ner Bier­wan­de­rung auf dem Fünf-​Seidla-​Steig zu. Ich hof­fe, das regt euch zu Dis­kus­sio­nen an und macht dem einen oder ande­ren Mut, uns sei­nen eige­nen Bericht zu sen­den. Die Betei­li­gung am Leser-​Reporter-​Projekt, zu dem wir im letz­ten Heft auf­ge­ru­fen hat­ten, ist bis­her noch sehr über­schau­bar. Seid als einer der ers­ten dabei!

Schreibe einen Kommentar