Neues beim Datenschutz

Zur den neu­en euro­päi­schen Daten­schutz­ge­set­zen kann man ste­hen wie man will — igno­rie­ren soll­te man sie jeden­falls nicht. Die Abmah­ner ste­hen seit lan­gem bereit, um ahnungs­lo­se oder igno­ran­te Betrei­ber von Web­sei­ten nach dem Inkraft­tre­ten der DSGVO abzu­kas­sie­ren. Um das zu ver­mei­den, gibt es auch beim brau!magazin eini­ge Ände­run­gen.

Alle Über­tra­gun­gen, die per­sön­li­che Daten ent­hal­ten, müs­sen ver­schlüs­selt sein. Das war bei der Anmeldungs‐ und Regis­trie­rungs­sei­te des brau!magazins schon immer der Fall, aber jetzt ist die Sei­te sicher­heits­hal­ber kom­plett ver­schlüs­selt. So lau­fen auch Kom­men­ta­re und Kon­takt­sei­ten über https.

Ein Popup klärt jeden Leser beim ers­ten Besuch der Sei­te dar­über auf, dass hier Coo­kies benutzt wer­den, unter ande­rem um ange­mel­de­te Nut­zer wäh­rend einer Ses­si­on zu iden­ti­fi­zie­ren. Dass man die Cookie‐​Erklärung gele­sen hat, wird übri­gens lus­ti­ger­wei­se mit einem Coo­kie doku­men­tiert.

Statt auf ein Kon­takt­for­mu­lar führt der Kontakt‐​Link im Sei­ten­kopf jetzt auf die eMail‐​Adresse der Redak­ti­on. So könnt ihr mit eurem gewohn­ten Mail‐​Programm an das brau!magazin schrei­ben, ohne wei­te­re Erklä­run­gen abha­ken zu müs­sen.

Ein­zel­hei­ten zu allen Datenschutz‐​relevanten The­men erläu­tert eine Daten­schutz­er­klä­rung — die freund­li­cher­wei­se von Fach­leu­ten vor­for­mu­liert wur­de und so hof­fent­lich abmahn­fest ist.

Der News­let­ter zur Ankün­di­gung einer neu­en Aus­ga­be wird ab sofort nicht mehr ver­schickt, weil es kei­ne aus­drück­li­chen Ein­ver­ständ­nis­er­klä­run­gen der Leser dazu gibt und ich auch nicht jeden mit einer wei­te­ren eMail dazu ner­ven woll­te. Die Ankün­di­gun­gen über hobbybrauer.de, face­book und die Müggelland‐​Brauerei gibt es natür­lich wei­ter­hin.

Ich habe ver­sucht, Auf­wand und ver­brei­te­te Unru­he mög­lichst klein zu hal­ten und hof­fe, dass die Freu­de am brau!magazin so mög­lichst wenig getrübt wird. Wenn ihr Hin­wei­se zum The­ma habt, schreibt bit­te direkt der Redak­ti­on (Sie­he „Kon­takt” ganz oben).


Schreibe einen Kommentar