Veranstaltungen im Winter 2015

Die Weih­nachts­zeit ist tra­di­tio­nell ein Aus­zeit für Ver­an­stal­tun­gen zum The­ma Bier. Mit dem Tag des Erschei­nens die­ser brau!magazin Aus­ga­be geht mit dem Kerst­bier­fes­ti­val das letz­te grö­ße­re Event die­ses Jah­res zu Ende. Bis zum Drei­kö­nigs­tag dür­fen wir uns ganz der Fami­lie und dem eige­nen, hof­fent­lich gut gefüll­ten Bier­la­ger wid­men.

Im Janu­ar eröff­nen zwei regel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tun­gen die Rei­he von Bier-​Terminen. An jedem ers­ten Don­ners­tag des Monats lädt die Stral­sun­der Störtebeker-​Brauerei zum Biersommelier-​Abend ein. Die Ver­kos­tung ist jedes mal einem ande­ren The­ma gewid­met, bei­spiels­wei­se im Janu­ar den bel­gi­schen Stark­bie­ren, im Febru­ar den bri­ti­schen Bie­ren und im März gewürz­ten Spe­zia­li­tä­ten.

Zum glei­chen Ter­min fin­det all­mo­nat­lich das Bier­se­mi­nar in der Lahn­stei­ner Braue­rei statt, im Janu­ar bereits zum 38. mal. Der Ver­an­stal­ter, Chef der Lahn­stei­ner Braue­rei und Bier­som­me­lier Dr. Mar­kus Fohr steht für die Qua­li­tät die­se Ver­kos­tungs­abends, bei dem natio­na­le und inter­na­tio­na­le Bier­spe­zia­li­tä­ten ein­ge­schänkt wer­den.

Ein fes­ter Ter­min ist seit nun­mehr 3 Jah­ren das Hob­by­brau­er­se­mi­nar bei der Münch­ner Doemens-​Akademie. Auch in die­sem Jahr war die Teil­neh­mer­lis­te im Hob­by­brau­er­fo­rum inner­halb weni­ger Stun­den aus­ge­schöpft. Neue Inter­es­sen­ten kön­nen sich nur noch gerin­ge Hoff­nun­gen auf Nach­rü­ck­er­plät­ze machen.

Ins­be­son­de­re für die Bier­freun­de aus dem west­li­chen Deutsch­land dürf­te das Bier­fes­ti­val in Brüg­ge inter­es­sant sein, das am 7. und 8. Febru­ar wie­der zehn­tau­sen­de Besu­cher anzie­hen wird. Zum zwei­ten mal wird es 2015 in der grö­ße­ren Beurshal­le statt­fin­den. Über 70 Braue­rei­en und 300 Bie­re sind ange­kün­digt und machen es zum größ­ten bel­gi­schen Bier­fes­ti­val. Die Aus­wahl der Braue­rei­en und die Anwe­sen­heit fast aller Trap­pis­ten­braue­rei­en und Geueze-​Steker machen es zum Pflicht­ter­min für Lieb­ha­ber bel­gi­sche Bier­sti­le.

Am Wochen­en­de 6./7. März muss man sich ent­schei­den: ent­we­der nimmt man am nur noch zwei­jähr­lich statt­fin­den­den rela­tiv klei­nen, aber fei­nen Alvin­ne Craft Beer Fes­ti­val in West­flan­dern teil, oder man stürzt sich in das sicher noch­mals zuneh­men­de Gewühl der Münch­ner Mes­se Brau­kunst Live. Die Ent­schei­dung fällt schwer.

Als letz­ter, aber dadurch nicht weni­ger wich­ti­ger Tipp sei hier das 4. Stet­ti­ner Haus­brau­fes­ti­val mit Hobbybrauer-​Wettbewerb und ‑Tausch­bör­se genannt. Vol­ker hat in sei­nem Arti­kel in der Herbst­aus­ga­be ja schon auf­ge­zeigt, das bei unse­ren pol­ni­schen Nach­barn eini­ges in Sachen Heim­brau­en los ist. Stet­tin ist eines der größ­ten und für deut­sche Bier­freun­de am ein­fachs­ten zu errei­chen­de Fes­ti­val und damit ein guter Ein­stieg in die pol­ni­sche Sze­ne.

Sei der ers­te, der die­sen Arti­kel teilt!

Schreibe einen Kommentar