Als Juror‐​Neuling bei der National Homebrewing Competition

Hil­fe gesucht? Klar kann ich Bier trin­ken hel­fen!

Lei­der war es doch nicht ganz so ein­fach — die Natio­nal Home­brewing Com­pe­ti­ti­on brauch­te Hel­fer, die ein­ge­reich­tes Bier, Cider und Met bewer­te­ten.

Frei­tag Nach­mit­tag um 17:00 Uhr ging es los, dann den gan­zen Sams­tag und zur Not auch noch den Sonn­tag, bis alle Kan­di­da­ten bewer­tet und die Sie­ger gekürt waren. Und das war nur ein Teil der Teil­neh­mer, die zwi­schen ver­schie­de­nen Orten auf­ge­teilt waren! Frei­tag um 17:30 Uhr waren bereits neun Paa­re von Juro­ren an der Arbeit.

Ende der Probe der Cyser (Cider / Met mit Obst)

Jedes Bier, jeder Cider, jeder Met wur­de von zwei Per­so­nen pro­biert. Dabei dien­ten das Hand­buch der Bier­sti­le und der Met­sti­le vom BJCP als Refe­renz. Per­sön­li­cher Geschmack war zweit­ran­gig. Die wesen­li­che Fra­ge war: Ent­sprach die Pro­be dem Bier­stil?

Frei­wil­li­ge hal­fen als Ste­wards. Die­se brach­ten die nächs­ten Fla­schen aus dem Kühl­raum, hak­ten die Ein­trä­ge auf der Lis­te ab, sorg­ten für genug Was­ser und Brot, mit dem die Juro­ren ihre Geschmacks­knos­pen wie­der eichen konn­ten, und brach­tem Bewer­tungs­for­mu­al­re, Stif­te, und Becher.

In jedem Paar Juro­ren war immer min­des­tens einer der Teil­neh­mer ein BJCP cer­ti­fied judge. Der ande­re Juror konn­te auch ein Anfän­ger sein, der hier sei­ne ers­ten Erfah­run­gen sam­mel­te.

Im Kühlraum stapeln sich die Kisten mit zu bewertenden Bieren

Jedes Bier kann maxi­mal 50 Punk­te errei­chen. Ein Ergeb­nis unter zwan­zig Punk­ten wird kaum ver­ge­ben — dafür müss­te das Bier schon so schlecht sein, dass der Juror beim Öff­nen der Fla­schen grün anläuft und flucht­ar­tig den Raum ver­lässt. Zumeist bewer­ten die bei­den Juro­ren schwei­gend und jeder für sich, und dis­ku­tie­ren ihre Ergeb­nis­se im Anschluss. Wenn die Punkt­zah­len um mehr als vier Pun­te abwei­chen, gehen bei­de noch ein­mal ihre Bewer­tungs­bö­gen durch und gucken, wo sie von­ein­an­der abwei­chen und wo sie sich annä­hern kön­nen.

Das Wesent­li­che auf den Bewer­tun­gen sind jedoch nicht die Punk­te, son­dern die Kom­men­ta­re der Juro­ren. Hier wird ver­merkt, ob ein Brau­feh­ler fest­ge­stellt wur­de, und­na­tür­lich auch was beson­ders gut an der Pro­be war (Schaum­sta­bi­li­tät, Hop­fen­aro­ma, und so wei­ter).

Alles in allem eine tol­le Gele­gen­heit und ein Anreiz, mich doch mal am BJCP Examen zu ver­su­chen.


Die Vor­run­de der Natio­nal Home­brewing Com­pe­ti­ti­on fand vom 13. — 15. April 2018 bei der Oscar Blues Bre­we­ry in Aus­tin (Texas) statt.

Schreibe einen Kommentar