Buchtipp: Bierhauptstadt Berlin

Mit ihrem neu­es­ten Bier­füh­rer bege­ben sich Mar­kus Rau­pach und Bas­ti­an Bött­ner auf schein­bar neu­es Ter­rain: Sie rei­sen aus ihrer frän­ki­schen Hei­mat nach Ber­lin, um die sich aktu­ell fast explo­si­ons­ar­tig ent­wi­ckeln­de neue Bier­kul­tur der Haupt­stadt zu erfor­schen.

Und die­se Rei­se mach­te Mar­kus Rau­pach nach eige­nem Bekun­den nicht nur ein­mal. Immer wie­der kam er nach Ber­lin, um mit jedem Inha­ber der 24 vor­ge­stell­ten Braue­rei­en per­sön­lich min­des­tens ein Inter­view zu füh­ren. Dabei kom­men nicht nur die „jun­gen Wil­den” wie Schop­pe, Hei­den­pe­ters, Vaga­bund, Spent und Bier­fa­brik zu Wort, son­dern auch die „Alt­ein­ge­ses­se­nen” wie Lem­ke und Brau­haus Span­dau, ja, sogar Rade­ber­gers Kindl-​Schultheiß-​Brauerei bekam ein eige­nes Kapi­tel, das aller­dings eher eine Geschich­te von Auf­käu­fen und Schlie­ßun­gen ist.

Die Tex­te zu den Braue­rei­en sind locker geschrie­ben und infor­ma­tiv. Sie lie­fern jeweils Geschich­te und Hin­ter­grund­in­fos zur Braue­rei und dem Brau­er aus einer meist sehr per­sön­li­chen Per­spek­ti­ve, meist auch eine Über­sicht der pro­du­zier­ten Bier­sor­ten. Zudem wer­den Adres­sen, Öff­nungs­zei­ten und Lage­plan gelis­tet. Eine Über­sichts­kar­te fasst alle beschrie­be­nen Braue­rei­en zusam­men.

Der zwei­te Teil ist „Bier­kul­tur­stät­ten” gewid­met. Das sind 23 Orte wie Bier­lä­den, -knei­pen und -bars sowie Ein­rich­tun­gen wie die Ber­lin Beer Aca­de­my, die sich in beson­de­rer Wei­se um die neue Bier­kul­tur ver­dient gemacht haben. Dort ist man immer gut auf­ge­ho­ben, wenn man Bier­viel­falt und kom­pe­ten­te Gesprächs­part­ner in Sachen Bier sucht. Die Tex­te sind hier kür­zer gefasst, bie­ten aber die glei­chen Kon­takt­in­fos wie oben. Vier ver­schie­de­ne Bier­tou­ren laden zu kur­zen Spa­zier­gän­gen in Mit­te, Kreuz­berg, Char­lot­ten­burg und Tier­gar­ten ein, die jeweils eini­ge der bespro­che­nen Orte ver­bin­den.

Im letz­ten Teil sind mehr als 130 Bier­knei­pen der ver­schie­dens­ten Art und Qua­li­tät aus ganz Ber­lin und Pots­dam auf­ge­lis­tet. Hier ste­hen ohne wei­te­re Kom­men­ta­re Per­len der Bier­land­schaft gleich­be­rech­tigt neben man­chen etwas frag­wür­di­gen Tou­ris­ten­fal­len, und der Berlin-​Besucher wird es schwer haben, die Spreu zuver­läs­sig vom Wei­zen zu tren­nen. Auf jeden Fall muss er in Ber­lin in fast kei­ner Gegend auf sein Bier ver­zich­ten.

Die Auf­ma­chung des Buches ist in gewohn­ter Wei­se prak­tisch: Kräf­ti­ges, was­ser­ab­wei­sen­des Paper­back und eben­so robus­tes Druck­pa­pier machen es zu einem unver­wüst­li­chen Rei­se­be­glei­ter im hand­li­chen For­mat. Der Text ist auf jeder Sei­te in Deutsch und Eng­lisch gesetzt, sodass das Buch auch bes­tens für Bier­tou­ris­ten aus dem Aus­land geeig­net ist. Vie­le Fotos, man­che halb- oder ganz­sei­tig, und ein fri­scher Satz machen das Buch auch optisch zu einem Ver­gnü­gen. Eine Web­sei­te soll zukünf­tig Updates zum Inhalt lie­fern.

Dem ein­ge­fleisch­ten Ken­ner der Ber­li­ner Bier­sze­ne wird der Braue­rei­teil zwar kei­ne abso­lu­ten Neu­ig­kei­ten lie­fern, aber die Inter­views geben man­chen bis­her viel­leicht unbe­kann­ten Blick hin­ter die Kulis­sen frei. Und bei den Bier­knei­pen waren selbst für mich als bier­af­fi­nen Ber­li­ner eini­ge Neu­hei­ten dabei, die zu einem Bier­bum­mel in einem bis­her ver­nach­läs­sig­ten Stadt­teil anre­gen.


bierberlin

Mar­kus Rau­pach und Bas­ti­an Bött­ner: Bier­haupt­stadt Ber­lin
Gui­de­Me­dia Ver­lag, Bam­berg, 2014
1. Auf­la­ge, 292 Sei­ten, Deutsch und Eng­lisch, Paper­back
ISBN 978−3−981700−30−5
Preis in Deutsch­land: 19,90€
Kau­fen bei Ama­zon

Schreibe einen Kommentar