Schönbuch Jamaica Doppelbock

Über die Schönbuch-​Brauerei aus Böb­lin­gen hat­ten wir schon im letz­ten Früh­jahr berich­tet. Ein Blick in den Fass­kel­ler hat­te bereits damals die Hoff­nung genährt, dass nach dem Oak Aged Wei­zen­bock noch eini­ge ande­re fass­ge­reif­te Bie­re nach­fol­gen wer­den.

Schönbuch Fasskeller

Schönbuch-Fasskeller

Im Spät­herbst war es dann so weit: Der hel­le Dop­pel­bock aus dem stän­di­gen Schönbuch-​Sortiment, der im Früh­jahr zur Rei­fung in ein Jamaica-​Rum-​Fass gefüllt wur­de, kam nun nach acht Mona­ten zur Abfül­lung. Eine der 600 Fla­schen fand den Weg zu mir und wur­de vor kur­zem ver­kos­tet.

Sehr klar und erstaun­lich hell, gold­gelb bis alt­gol­den, fließt das Bier ins Glas. Es ent­wi­ckelt nur wenig Schaum, denn durch die Fass­la­ge­rung ver­liert das ursprüng­li­che Bier sei­ne Koh­len­säu­re fast kom­plett. Nur ganz fein ist spä­ter eine leich­te Kar­bo­ni­sie­rung auf der Zun­ge zu spü­ren.

Schönbuch Jamaica Doppelbock

Schönbuch Jamaica Doppelbock

Der Geruch erin­nert zunächst an schwe­ren Wein, etwas süß­lich mit Noten von Vanil­le, Man­del, Bir­ne und einem Hauch Tro­cken­früch­te und Johan­nis­bee­re. Erst im Nach­gang riecht man den Rum und etwas Alko­hol.

Im Geschmack domi­niert der Rum mehr. Zunächst über­wiegt die Süße des Rest­ex­trakts, dann kom­men der Rum und die Holz­no­ten zum Vor­schein. Hop­fen kann man eher nur erah­nen, dafür spürt man im Rück­strom durch die Nase den Alko­hol jetzt deut­lich, aber nicht unan­ge­nehm. Kein Wun­der, hat der Dop­pel­bock doch sat­te 13,5 % davon.

Das Bier ist für sei­ne Stär­ke erstaun­lich zier­lich, ohne die wuch­ti­ge Mal­zig­keit man­cher frän­ki­scher Exem­pla­re die­ser Gat­tung. Die Rum- und Holz­no­ten der Lage­rung pas­sen per­fekt zu dem wein­ar­ti­gen Ein­druck des Basis­bocks. Der Alko­hol wärmt spür­bar, aber unauf­dring­lich.

Der Jamaica-​Doppelbock passt gut zum Des­sert und zum Abend am Kamin. Die Run­de soll­te aber grö­ßer sein, denn die 0,75er-Flasche trinkt man nicht allein.


Schön­buch Brauma­nu­fak­tur Böb­lin­gen
Jamai­ca Dop­pel­bock
8 Mona­te im Jamaica-​Rum-​Fass gela­gert
13,5 % Alko­hol
0,75 l


Das ver­kos­te­te Bier wur­de freund­li­cher­wei­se von der Schön­buch Brauma­nu­fak­tur zur Ver­fü­gung gestellt.

Schreibe einen Kommentar