Zur ersten Ausgabe des brau!magazin

Vor euch liegt die ers­te Aus­ga­be des brau!magazin, dem eMa­ga­zin von Hob­by­brau­ern für Hobbybrauer.

Der Name ist Pro­gramm: „brau!” soll dazu auf­for­dern, selbst zu brau­en und sich so die Bier­welt aus eige­nen Erfah­run­gen zu erschlie­ßen. Das brau!magazin lie­fert dazu Infor­ma­tio­nen und Anregungen.

Eine Grup­pe erfah­re­ner Heim­brau­er hat sich vor eini­gen Mona­ten zusam­men­ge­fun­den, um die­ses Pro­jekt zu rea­li­sie­ren. Die Grund­idee ist, Wis­sen und Erfah­run­gen in einer Form zu ver­mit­teln, die den Leser unmit­tel­bar und umfas­send infor­miert. Kein müh­sa­mes suchen in alten Foren­bei­trä­gen, kein ner­ven­des über­le­sen zahl­rei­cher off-​Topic-​Beiträge, kein end­lo­ses goog­len nach Schlag­wör­tern. Die kom­plet­te Infor­ma­ti­on soll sich direkt aus dem Arti­kel ergeben.

Das brau!magazin wird von Hob­by­brau­ern für Hob­by­brau­er gemacht. Das heißt, das nicht nur die Redak­ti­on und die tech­ni­sche Rea­li­sie­rung durch Heim­brau­er erfolgt, son­dern auch fast alle Bei­trä­ge von Hob­by­rau­ern geschrie­ben wer­den. Dazu brau­chen wir eure Unter­stüt­zung in Form von Ideen für Bei­trä­ge, Mei­nun­gen zu Arti­keln und vor allem Mit­ar­beit an unse­rem gemein­sa­men Maga­zin. Mel­det euch bei uns in der Redak­ti­on über das Kon­takt­for­mu­lar oder direkt bei einem der Redakteure.

Das brau!magazin erscheint zunächst vier­tel­jähr­lich und aus­schließ­lich online. Nur so lässt sich die immense Arbeit kom­plett durch ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­ter bewäl­ti­gen. Die online-​Ausgabe ist kos­ten­los. Wenn euch das brau!magazin gefällt, könnt ihr euch gern über Spen­den an den Kos­ten betei­li­gen — nähe­res dazu lie­fert die Sponsoren-​Seite. Ihr könnt Bei­trä­ge auch kom­men­tie­ren; dazu ist eine Regis­trie­rung und Anmel­dung erforderlich.

Über die geplan­ten The­men konn­tet ihr ja schon in der Vor­ankün­di­gung lesen. In die­ser Aus­ga­be wid­met sich Moritz dem Leit­the­ma „Läu­ter­tech­nik”, ergän­zend dazu gibt es ein Inter­view mit dem Mattmill-​Chef Mat­thias Hoss­feld. Vol­ker führt uns in die Hob­by­brau­er­sze­ne in Polen ein. Jan steu­ert die Arti­kel über den Bier­stil IPA inklu­si­ve Ver­kos­tungs­no­ti­zen und Rezep­ten bei. Dane­ben berich­tet er über sei­ne neue Braue­rei „Head­less Brewing Com­pa­ny”. Hier soll­tet ihr beson­ders auf­merk­sam lesen — es lohnt sich, schnell zu sein. Jür­gen lässt uns an sei­nem Besuch der Mühlen­ein­wei­hung bei der Brau­kom­mu­ne Rhein­land teil­ha­ben. Dane­ben gibt es wei­te­re Ver­an­stal­tungs­be­rich­te, Buch- und Veranstaltungstipps.

Wir hof­fen, mit die­ser Zeit­schrift bei euch den Nerv getrof­fen zu haben. Erhebt mit uns ein Selbst­ge­brau­tes auf eine gute Zukunft für das brau!magazin !

Sei der ers­te, der die­sen Arti­kel teilt!

3 Kommentare zu “Zur ersten Ausgabe des brau!magazin

  1. silentdan

    Toll, das ihr das macht! sehr fun­diert und end­lich mal gebün­delt, da das HBF ein­fach zu rie­sig ist und undurch­sich­tig. als gra­fi­ker könn­te man natür­lich noch eini­ges … aber das ist egal, weil Con­tent ist King!

  2. Tremonius

    Glück­wunsch und gutes Gelin­gen bei die­sem ambi­tio­nier­ten Projekt!
    Wer­de alles auf­merk­sam ver­fol­gen und viel­leicht gele­gent­lich zur Feder
    ääh Tas­ta­tur greifen!

    Gruß aus der Bier­stadt Dortmund!

    Gerd

Schreibe einen Kommentar