Goldene BierIdee 2017

Der Bad Rei­chen­hal­ler Stadt­hei­mat­pfle­ger Dr. Johan­nes Lang erhielt im Mai 2017 die Aus­zeich­nung „Gol­de­ne Bier­Idee 2017“. Damit wür­dig­te der Baye­ri­sche Brau­er­bund Langs Ent­de­ckung des Rei­chen­hal­ler Rein­heits­ge­bots von 1493, das 2016 erst­mals der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt und vor allem in der Fach­welt mit gro­ßem Inter­es­se auf­ge­nom­men wor­den war. Im Baye­ri­schen Haupt­staats­ar­chiv war Dr. Johan­nes Lang auf die Urkun­de auf­merk­sam gewor­den, hat­te ihre Bedeu­tung für die Ent­ste­hung eines gesamt­baye­ri­schen Rein­heits­ge­bots erkannt und beschrie­ben.

Die Bier­ord­nung, die der Wit­tels­ba­cher Her­zog Georg von Bayern-​Landshut, genannt „der Rei­che“, am 07. Febru­ar 1493 für Rei­chen­hall erlas­sen hat­te, regel­te neben den zu ver­wen­den­den Roh­stof­fen unter ande­rem auch deren stren­ge Qua­li­täts­kon­trol­len, die Besteue­rung des Bie­res sowie die Fest­set­zung des Bier­prei­ses in der Stadt.

Die jähr­lich gemein­sam vom Baye­ri­schen Brau­er­bund und dem Deut­schen Hotel- und Gast­stät­ten­ver­band Bay­ern ver­lie­he­ne Aus­zeich­nung der „Gol­de­nen Bier­Idee“ rich­tet sich an Fir­men, Insti­tu­tio­nen, Ver­ei­ne und Per­so­nen, die sich in beson­de­rer Wei­se um den Stel­len­wert des Baye­ri­schen Bie­res ver­dient gemacht haben.

Da Dr. Lang bei der Ver­lei­hung in Mün­chen per­sön­lich nicht anwe­send sein konn­te, nahm der Bräu der Pri­va­ten Alpen­braue­rei Bür­ger­bräu Bad Rei­chen­hall, Chris­toph Grasch­ber­ger (im Bild links), die Aus­zeich­nung stell­ver­tre­tend für ihn ent­ge­gen. Nun über­reich­te der Braue­rei­chef dem Stadt­hei­mat­pfle­ger die­se beson­de­re Ehrung im Rah­men einer klei­nen Fei­er­stun­de in Bad Rei­chen­hall.

Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zur Rei­chen­hal­ler Urkun­de lie­fert der Arti­kel „Das Rei­chen­hal­ler Rein­heits­ge­bot von 1493″ .


Der Text ent­stammt der Pres­se­er­klä­rung des Büros für Mar­ken­tech­nik John und wur­de leicht gekürzt.

Schreibe einen Kommentar