BRLO BRWHOUSE am Gleisdreieck

Wer auf Berliner Bierevents unterwegs ist, kann sie eigentlich nicht übersehen haben: Seit 2014 war auf gefühlt jedem deutschen Festival ein BRLO-Stand anzutreffen. Auch sonst machen die Gypsy-Brauer, die BRLO direkt nach dem Studium gründeten, eine sehr rührige PR-Arbeit. So gibt es seit einigen Wochen das BRLO-Bier nicht nur in praktisch jedem deutschen Craft-Bier-Geschäft, sondern auch an Bord von Air-Berlin-Flügen.

Das BRLO-Team: Michael Lembke, Katharina Kurz und Christian Laase (v.l.)

Das BRLO-Team: Michael Lembke, Katharina Kurz und Christian Laase (v. li.).

Hinter BRLO stehen Katharina  Kurz, Christian Laase und Diplom-Braumeister Michael Lembke. Bisher braute Michael als Wanderbrauer vor allem in der Landsberger Brauerei, für kleinere Sude aber auch schon mal bei Hops & Barley oder bei Brewbaker (ein Collaboration-Sud zusammen mit Schneeeule und BrewDog). So entstanden die fünf bisher erhältlichen Sorten: Helles, Pale Ale, German IPA, Porter und Weisse. Ein eigenes Brauhaus oder eine Heimat-Bierbar fehlte ihnen aber noch.

Das soll sich jetzt ändern: Am Berliner Gleisdreieck entsteht das neue BRLO BRWHOUSE, das direkt neben der gleichnamigen U-Bahn-Station Brauerei, Bar, Restaurant und Biergarten vereinen wird. Das BrauKon-Sudhaus hat Michael schon einmal bei Camba ausprobiert, und Fotos der noch eingepackten Anlage für BRLO kursierten auch schon.

Über den endgültigen Eröffnungstermin schweigt man sich noch aus, aber zur Fußball-WM kann man schon einmal vorab in einem temporären Biergarten vor dem Brauhaus beim Public Viewing BRLO-Biere trinken und die ganz eigene Atmosphäre des zum Park mutierten ehemaligen Bahngeländes genießen.

BRLO Weisse Berliner Art

Im Taproom des Brauhauses sollen Craft-Biere aus 20 Hähnen fließen. Dabei wird BRLO mit seinem Standardsortiment und seinen Saisonbieren nicht alle Hähne bestücken, sondern auch Platz für andere lokale, nationale und internationale Craft-Biere lassen.

Das Restaurant wird von Ben Pommer geleitet, einem Berliner Koch, der schon alles vom Drei-Sterne-Restaurant bis zum Stand auf Berliner Food-Märkten gemanagt hat.

Man darf gespannt sein.


Abbildungen:

  • Titel: GRAFT Architekten
  • Team: Conor Clarke

Schreibe einen Kommentar