Rohstoffe der Brauerei

Die grund­le­gen­den Roh­stof­fe der Braue­rei sind schnell auf­ge­zählt: Hop­fen und Malz, Was­ser und Hefe. Aber hin­ter jedem die­ser Grund­stof­fe ste­cken hun­der­te Sor­ten oder unzäh­li­ge Aus­prä­gun­gen. Die Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind nahe­zu unend­lich.

Und damit nicht genug: es wer­den in der Braue­rei auch jede Men­ge ande­rer Stof­fe ein­ge­setzt, kon­form zum Rein­heits­ge­bot oder nicht. Sal­ze zur Was­ser­be­hand­lung, Fil­ter­hilfs­mit­tel und Rei­ni­gungs­mit­tel fal­len in die­se Kate­go­rie, aber auch tech­ni­sche Enzy­me oder Roh­frucht.

Die Arti­kel wid­men sich jeweils aus­führ­lich einem Aspekt der Brau­roh­stof­fe.

Schreibe einen Kommentar