BrauBeviale brau@home Wettbewerb

Recht kurz­fris­tig haben sich die Brau­be­via­le und Maisel&Friends ent­schlos­sen, zur dies­jäh­ri­gen Bevia­le einen Hob­by­brau­er­wett­be­werb in’s Leben zu rufen. Noch bis zum 25. August kann man sich unter maiselandfriends.com/hobbybrauer anmel­den. Das Bier, ein Weiß­bier mit gewis­sen Ein­schrän­kun­gen, muss bis spä­tes­tens 7. Sep­tem­ber 2018 in der Maisel´s Bier-​Erlebnis-​Welt abge­ge­ben oder ein­ge­sandt sein.

Die Vor­ga­ben zum Bier­stil sind zwar recht weit gefasst, aber auch so for­mu­liert, dass das Bier pro­blem­los auf der 25hl-​Anlage bei Mais­els nach­ge­braut und in den Ver­trieb gebracht wer­den kann. Bei Stamm­wür­ze, Bit­te­re und Far­be hat man freie Hand. Beim Malz muss man RHG-​konform blei­ben, also kei­ne Roh­frucht und min­des­tens 50% Wei­zen­malz. Die Hop­fen­sor­ten und Men­gen sind wie­der frei, aber aus­schließ­lich als Pel­lets zu ver­wen­den. Bei der Hefe muss ein Weiß­bier­stamm ein­ge­setzt wer­den, der käuf­lich zu erwer­ben sein soll­te. Und schließ­lich sind auch „Bak­te­ri­en, Kok­ken oder bier­schäd­li­che bzw. über­ver­gä­ren­de Hefen im übli­chen Sin­ne” aus­ge­schlos­sen — also kei­ne Lac­tos, kein Brett oder wil­de Hefen.

Der Wett­be­werbs­sie­ger wird am 8. Sep­tem­ber 2018 wird wäh­rend des Craft Brau­er Fes­ti­vals in Maisel’s Bier-​Erlebnis-​Welt durch eine 15-​köpfige Fach­ju­ry aus Brau­meis­tern, Bier­som­me­liers und Bier­blog­gern ermit­telt. Der Gewin­ner des Wett­be­werbs darf dann sein Bier auf dem 25 Hektoliter-​Sudwerk der Mais­el & Fri­ends Brau­werk­statt brau­en. Der ers­te Aus­schank des Biers fin­den dann bei der Brau­Be­via­le in Nürn­berg vom 13.–15. Novem­ber statt.

Wer also trotz der knap­pen Zeit noch teil­neh­men möch­te, kann sich unter maiselandfriends.com/hobbybrauer infor­mie­ren und anmel­den. Ich wün­sche allen Teil­neh­mern viel Glück und freue mich schon auf die Ver­kos­tung in Nürn­berg!


Schreibe einen Kommentar