Vergessene Biere wiederentdecken

Vie­le Hob­by­brau­er haben sich der Erfor­schung und Pfle­ge his­to­ri­scher Bie­re ver­schrie­ben. Grät­zer Bier, Gose, Lich­ten­hai­ner und ande­re fast ver­ges­se­ne Bie­re wer­den von Hob­by­brau­ern wie­der zum Leben erweckt, indem sie ihre Geschich­te ergrün­den, nach his­to­ri­schen Quel­len suchen und Rezep­te rekon­stru­ie­ren.

Zu die­ser archäo­lo­gi­schen Arbeit gehört auch die Ergrün­dung der Geschich­te his­to­ri­scher oder aktu­el­ler Braue­rei­en. Die Braue­rei­ge­schich­te war schon immer eine Abfol­ge von Grün­dun­gen, Ver­ei­ni­gun­gen, Über­nah­men und Schlie­ßun­gen, so dass man­che Braue­rei auf eine sehr leb­haf­te His­to­rie zurück­bli­cken kann, die sich zu doku­men­tie­ren lohnt. Braue­rei­his­to­ri­sche, wirt­schaft­li­che, städ­te­bau­li­che, sozia­le und hei­mat­kund­li­che Aspek­te sind dabei glei­cher­ma­ßen inter­es­sant.

Schreibe einen Kommentar