Fermentum Mobile

Vor eini­gen Wochen tauch­ten in deut­schen Foren erst­mals Zei­chen einer neu­en Rei­he von Flüs­sig­he­fen auf. Die Fir­ma Fer­men­tum Mobi­le aus Polen pro­du­ziert ins­ge­samt 16 ver­schie­de­ne Stäm­me, von denen aller­dings noch nicht alle in Deutsch­land erhält­lich sind. Die Tabel­le am Ende des Arti­kels lis­tet das kom­plet­te Sor­ti­ment auf.

Über die Her­kunft der Stäm­me schweigt sich Fer­men­tum Mobi­le aus. Man kann nur von den Bezeich­nun­gen aus­ge­hend Ver­mu­tun­gen anstel­len, wo der Ursprung der jewei­li­gen Hefen liegt.

Ein­zi­ger Deut­scher Lie­fe­rant ist bis­her Simons Web­shop schnapsbrenner.eu, der die Stäm­me FM10, FM25, FM26, FM41 und FM52 anbie­tet (in der Tabel­le fett gedruckt). Wei­te­re Sor­ten ste­hen auf Anfra­ge zur Ver­fü­gung.

Verpackung

Hefe-Petling

Hefe-​Petling

Die Hefe wird in trans­pa­ren­ten PET-​Flaschen-​Rohlingen, sog. Pet­lin­gen, gelie­fert, die etwa 30ml Hefe­sus­pen­si­on ent­hal­ten. Die Hefe setzt sich bei ruhi­ger Lage­rung unten ab. Vor der Zuga­be soll­te die Hefe wie­der auf­ge­schüt­telt wer­den, um eine voll­stän­di­ge Ent­lee­rung des Boden­sat­zes zu errei­chen.

Zellzahl

Abgesetzte Hefe

Abge­setz­te Hefe

Eine Hefe-​Petling ent­hält etwa 25–30 Mil­li­ar­den Hefe­zel­len. Obwohl die emp­foh­le­ne Men­ge für 20 Liter Wür­ze von 12,5°P Stamm­wür­ze etwa 180 Mil­li­ar­den Hefe­zel­len beträgt, ist der Her­stel­ler der Mei­nung, dass das direk­te Anstel­len mit nur einer Por­ti­on Hefe mög­lich ist, auch wenn das das Risi­ko von Stö­run­gen im Gär­ver­lauf erhöht.

Lagerung

Haltbarkeitsdatum

Char­gen­num­mer und Halt­bar­keits­da­tum

Die Lage­rung soll im Kühl­schrank bei 2–6°C erfol­gen. Kei­nes­falls soll­te die Hefe in den Pet­lin­gen ohne Vor­be­hand­lung ein­ge­fro­ren wer­den.

Das Min­dest­halt­bar­keits­da­tum (MHD) ist auf dem Deckel auf­ge­druckt. Fer­men­tum macht kei­ne wei­te­ren kon­kre­ten Anga­ben zu Halt­bar­keit und ver­län­ger­ter Start­zeit. Man soll­te aber damit rech­nen, dass, je älter die Hefe ist, die Angär­zeit um so län­ger dau­ern wird und nach Ablauf des MHD ein Star­ter auch für ober­gä­ri­ge Bie­re unbe­dingt rat­sam ist.

Starter

Hefestarter

Hefestar­ter

In den FAQ emp­fiehlt Fer­men­tum Mobi­le einen Star­ter nur für unter­gä­ri­ge Bie­re und Bier mit einer Stamm­wür­ze über 14°P. Obwohl der Her­stel­ler für ober­gä­ri­ge Bie­re unter 14°P Stamm­wür­ze bei guter Belüf­tung einen Star­ter nicht für nötig hält, ist zumin­dest ein kur­zes Star­ten mit ver­dünn­ter Vor­der­wür­ze aus mei­ner Sicht emp­feh­lens­wert, wenn man schnel­le Angä­rung und einen zügi­gen Gär­ver­lauf sicher­stel­len will. Seht dazu auch den Arti­kel „Der idea­le Star­ter” in die­ser Aus­ga­be.

Alter­na­tiv kön­nen natür­lich auch meh­re­re Packun­gen zuge­ge­ben wer­den.

Belüftung

Gute Belüf­tung, sei es durch Umschüt­ten, Rüh­ren der Wür­ze mit Schnee­be­sen oder Küchen­mi­xer oder durch Bewe­gen des Gär­bot­tichs, sichert im Anfangs­sta­di­um der Gärung eine zügi­ge Ver­meh­rung der Hefe und sorgt damit für schnel­le An- und siche­re Durch­gä­rung.

Preise

In Deutsch­land wer­den die Fer­men­tum Mobi­le Hefen für etwa 7 Euro ange­bo­ten und sind damit etwas güns­ti­ger als die Kon­kur­renz von WhiteL­abs (ca. 7,50€) und WYEAST (ca. 8€). Wenn die Lie­fer­ket­te stimmt, dürf­ten sie auch etwas fri­scher als die aus Über­see impor­tier­ten Hefen sein.

brau!magazin Testsude

BeschreibungIm Rah­men unse­res Grainfather-​Tests haben wir die pro­du­zier­te Wür­ze jeweils geteilt und mit einem der bei­den bel­gi­schen Stäm­me ange­stellt, die uns von Simon zur Ver­fü­gung gestellt wur­den.

Zunächst wur­de das Blon­de Ale (Stamm­wür­ze 13°P) ange­stellt. Dabei zeig­te sich, dass die FM26 (Bel­gi­sche Hügel) wesent­lich gär­freu­di­ger als die FM25 war. Sie quoll bereits beim Öff­nen aus dem Pet­ling und gär­te nach dem Anstel­len wesent­lich zügi­ger an als ihr Pen­dant.

In der zwei­ten Füh­rung wur­den dann zwei Tripel-​Sude mit 18°P Stamm­wür­ze ver­go­ren. Dabei waren die Unter­schie­de im Gär­ver­hal­ten nicht mehr so dras­tisch.

Alle vier Sude befin­den sich noch in der Rei­fung. Über die Ergeb­nis­se der Ver­kos­tung wer­den wir in der nächs­ten Aus­ga­be berich­ten.

Hefe-​Sortiment von Fermentum Mobile

TypName PL/​EN/​DEBeschrei­bungEig­nung
FM10O czym szu­mią wierzby/​
Wind and the willows/​
Wind und die Wei­den
Klas­si­scher Stamm für eng­li­sche Bit­ter, rei­ches Geschmacks­pro­fil, erzeugt hohen Ester­ge­haltEng­li­sches Bit­ter und Hel­les Ale, Por­ter
FM11Wich­ro­we wzgórza/​
Wuthe­ring Heights/​
Wuthe­ring Heights
Ursprüng­lich aus Nord­eng­land mit ange­neh­mem Geruchs- und Geschmacks­pro­fil, mitt­le­rer Ester- und Phe­n­ol­ge­haltEng­li­sches Bit­ter und Hel­les Ale, Eng­li­sches India Pale Ale (IPA)
FM12W szko­cką kratę/​
Scot­tish tartan/​
Schot­ti­scher Tar­tan
Klas­si­scher schot­ti­scher Stamm, neu­tra­les Geschmacks­pro­fil, gerin­ge Ester­pro­duk­ti­onEng­li­sches und schot­ti­sches Star­kes Ale, Schot­ti­sches Ale
FM13Irlandzkie ciemości/​
Irish darkness/​
Iri­sche Dun­kel­heit
Uni­ver­sel­le Irish Hefe emp­foh­len für schwe­re ober­gä­ri­ge Bie­re. Der Stamm hat im Fall der Gärung bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur ein nur leicht fruch­ti­ges Pro­fil. Bei höhe­ren Tem­pe­ra­tu­ren ist die Ester­pro­duk­ti­on und der fruch­ti­ge Cha­rak­ter stär­ker.Eng­li­sches India Pale Ale (IPA), Por­ter, Stout
FM20Białe walonki/​
White wellingtons/​
Wei­ße Wal­lo­nen
Süd­bel­gi­scher Stamm für Bie­re Blanche/​WitbierBel­gi­sches Wei­zen (Wit)
FM21Odkrycie sezonu/​
Season’s greetings/​
Grü­ße der Sai­son
Hoch­aro­ma­ti­scher Fran­zö­si­scher Stamm für Sai­son Bie­reBel­gi­sches Star­kes Ale, Bel­gi­sches und Fran­zö­si­sches Ale
FM25Klasz­tor­na medytacja/​
Monaste­ry meditation/​
Klös­ter­li­che Medi­ta­ti­on
Uni­ver­sel­le Sor­te für bel­gi­sche Klos­ter­bie­re mit dem cha­rak­te­ris­ti­schen Geschmacks­pro­fil der bel­gi­schen AlesBel­gi­sches Star­kes Ale, Bel­gi­sches und Fran­zö­si­sches Ale
FM26Bel­gijs­kie pagórki/​
Bel­gi­an hillside/​
Bel­gi­sche Hügel
Bel­gi­scher Stamm mit einem sehr star­ken würzig-​fruchtigen Cha­rak­terBel­gi­sches Star­kes Ale, Bel­gi­sches und Fran­zö­si­sches Ale
FM30Bohems­ka rapsodia/​
Bohemi­an melody/​
Böh­mi­sche Rhap­so­die
Typi­scher Stamm für unter­gä­ri­ge Bie­re im tsche­chi­schen StilDunk­les Lager, Hel­les Lager
FM31Bawarska dolina/​
Bava­ri­an valley/​
Baye­ri­sches Tal
Unter­gä­ri­ger Stamm aus der Regi­on Mün­chenBock, Dunk­les Lager, Fest­bier, Hel­les Lager
FM40Psze­nicz­ny łan/​
Wheat field/​
Wei­zen­feld
Uni­ver­sel­ler Stamm für Wei­zen­bie­re im süd­deut­schen StilWei­zen, Dun­kel­wei­zen, Wei­zen­bock
FM41Gwoźd­zie i banany/​
Cloves and bananas/​
Nel­ken und Bana­nen
Weizenbier-​Stamm mit sehr fruch­ti­gen Cha­rak­terWei­zen, Dun­kel­wei­zen, Wei­zen­bock
FM42Sta­re nadreńskie/​
Old Rhine/​
Alter Rhein
Stamm aus Nord­deutsch­land für tra­di­tio­nel­le ober­gä­ri­ge Bie­re mit neu­tra­len Aro­ma­pro­fil und gerin­ger Ester­pro­duk­ti­on, in einem brei­tes Tem­pe­ra­tur­spek­trumKölsch und Alt­bier
FM50Kło­sy kansas/​
Kan­sas ears/​
Korn aus Kan­sas
Uni­ver­sel­ler ober­gä­ri­ger Stamm mit gerin­ger Ester­pro­duk­ti­on in einem wei­ten Tem­pe­ra­tur­be­reichAme­ri­ka­ni­sches hel­les und bern­stein­far­be­nes Ale, Ame­ri­ka­ni­sches Wei­zen, Kölsch und Alt­bier
FM51Grod­zie dębowe/​
Oakengate/​
Grät­zer Eiche
Stamm aus der Wielkopolska-​Region mit neu­tra­lem Geschmacks­pro­fil, der tra­di­tio­nell für die Her­stel­lung von Grät­zer Bier ver­wen­det wirdHel­les Ale, Spezial- und Expe­ri­men­tal­bier (Grät­zer)
FM52Ame­ry­kań­ski sen/​
Ame­ri­can dream/​
Der ame­ri­ka­ni­sche Traum
Sau­ber und frisch im Geschmack betont der Stamm im fer­ti­gen Bier Hop­fen und Mal­zig­keit. Emp­foh­len für alle ame­ri­ka­ni­schen Bie­re.Ame­ri­ka­ni­sches Black IPA, Ame­ri­ka­ni­sches hel­les und bern­stein­far­be­nes Ale, Ame­ri­ka­ni­sches India Pale Ale (IPA)

Schreibe einen Kommentar