Buchtipp: Das Craft-Bier Buch

Wenn man bis­her Bücher zum Thema Craft-Bier ge­sucht hat, wur­de man fast aus­schließ­li­ch in den USA fün­dig. Deutsche Bier-Bücher wa­ren ent­we­der Brauereiführer oder mehr oder we­ni­ger lieb­lo­se Kataloge von Biersorten.

Damit räumt das Craft-Bier Buch gründ­li­ch auf. Es ist nicht nur ei­nes der ers­ten deutsch­spra­chi­gen Bücher zum Thema Craft-Bier und neue Braukultur, son­dern auch no­ch ein au­ßer­or­dent­li­ch hoch­wer­tig ge­stal­te­tes Exemplar. Auf ca. 25x28cm und schwe­rem, mat­tem Papier kom­men Text und Fotos her­vor­ra­gend zur Geltung.

Silvia Kopp, Biersommeliere und Chefin der Berlin Beer Academy, hat den Großteil der Texte bei­ge­steu­ert. Sie führt den Leser zu­nächst im Kapitel Braukunde kurz in die Rohstoffe und Verfahren des Brauens ein. Kombiniert wird das mit Rezept und Brauanleitung für ein American Pale Ale. So er­gibt sich ei­ne kurz­wei­li­ge Einführung in das Brauen.

Im Abschnitt Stilkunde wer­den die wich­tigs­ten Bierstile vor­ge­stellt. Die Ordnung nach ge­schmack­li­chen Eigenschaften wie „hop­fen­be­tont“ oder „malz­be­tont“ ist zu­nächst et­was ver­wir­rend, macht aber letzt­end­li­ch für den Konsumenten Sinn. Zu je­dem Stil gibt es ne­ben ei­nem Einführungstext und den den üb­li­chen Kennwerten auch Verkostungsnotizen, Empfehlungen zu Speisen, Referenzbieren, zur Trinktemperatur und pas­sen­den Gläsern.

Herzstück des Buches ist aber das Kapitel über die Craft-Bier-Pioniere. Hier wird in ei­ner ge­lun­ge­nen Kombination aus in­for­ma­ti­ven und in­spi­rie­ren­den Texten mit wun­der­schö­nen Fotos das Who is Who der neu­en Brauwelt ge­zeigt. Die Texte zeu­gen von in­ti­mer Kenntnis der Craft-Bier-Szene und von der Begeisterung für die­se Bewegung.

Schließlich en­det das Buch mit dem Kapitel Bier und Speisen, in dem ex­em­pla­ri­sche Kombinationen von Bierstilen und pas­sen­den Speisen ge­zeigt wer­den. Das ge­schieht wie­der mit wun­der­ba­ren dop­pel­sei­ti­gen Fotos und be­inhal­tet im zwei­ten Teil auch Rezepte zum Nachkochen.

Ein Anhang mit Index und Adressen nicht nur der be­schrie­ben Brauereien run­det das Buch ab.

„Das Craft-Bier Buch“ legt die die Latte für zu­künf­ti­ge Publikationen zum Thema sehr hoch. Das Blättern, Schauen und Lesen in die­sem Buch ist ein pu­res Vergnügen, über­trof­fen nur no­ch von ei­nem küh­len Craft-Bier.


Craft-Bier
Sylvia Kopp: Das Craft-Bier Buch: Die neue Braukultur
Verlag ge­stal­ten, Berlin, 2014
1. Auflage, 248 Seiten, ge­bun­den
ISBN 3899555341
Preis in Deutschland: 35€
 
Kaufen bei Amazon

 


Foto oben: David Spengler in der Vagabund-Carft-Bier-Bar (© by Verlag ge­stal­ten)

Ein Kommentar zu “Buchtipp: Das Craft-Bier Buch

  1. Gonzo

    Habe die­ses Buch auch zu Weihnachten ge­schenkt be­kom­men.
    Wirklich schön ge­macht und vom Inhalt wie von Jörg be­schrie­ben. Wenn auch die be­han­del­ten Themen nur über­sicht­li­ch und ver­stän­dig an­ge­ris­sen wer­den.

    Man muss je­doch da­zu sa­gen, dass die­ses Buch in ers­ter Linie für Leute in­for­ma­tiv – und emp­feh­len­wert! – ist, die bis­lang kei­ne oder we­nig Ahnung von der Materie ha­ben und sich ei­nen ein­stei­gen­den Überblick ver­schaf­fen wol­len.

    Auch wer beim Thema „Craft Beer“ ein­fach ger­ne mit­re­den möch­te, be­kommt hier ein so­li­des Small-Talk-Gerüst.

    Ist man in­des schon et­was tie­fer in die ab­ge­han­del­ten Themen ein­ge­ar­bei­tet bleibt der Nährwert, vor al­lem vor dem Hintergrund des Preises, sehr be­schränkt.

    Auf je­den Fall ein un­ein­ge­schränk­ter Tipp als Geschenk für ei­nen un­be­leckt Interessierten – da­für wer­de ich es dann wohl auch ver­wen­den.

Schreibe einen Kommentar