Buchtipp: Das Craft-​Bier Buch

Wenn man bis­her Bücher zum The­ma Craft-​Bier gesucht hat, wur­de man fast aus­schließ­lich in den USA fün­dig. Deut­sche Bier-​Bücher waren ent­we­der Braue­rei­füh­rer oder mehr oder weni­ger lieb­lo­se Kata­lo­ge von Bier­sor­ten.

Damit räumt das Craft-​Bier Buch gründ­lich auf. Es ist nicht nur eines der ers­ten deutsch­spra­chi­gen Bücher zum The­ma Craft-​Bier und neue Brau­kul­tur, son­dern auch noch ein außer­or­dent­lich hoch­wer­tig gestal­te­tes Exem­plar. Auf ca. 25x28cm und schwe­rem, mat­tem Papier kom­men Text und Fotos her­vor­ra­gend zur Gel­tung.

Sil­via Kopp, Bier­som­me­lie­re und Che­fin der Ber­lin Beer Aca­de­my, hat den Groß­teil der Tex­te bei­ge­steu­ert. Sie führt den Leser zunächst im Kapi­tel Brau­kun­de kurz in die Roh­stof­fe und Ver­fah­ren des Brau­ens ein. Kom­bi­niert wird das mit Rezept und Brau­an­lei­tung für ein Ame­ri­can Pale Ale. So ergibt sich eine kurz­wei­li­ge Ein­füh­rung in das Brau­en.

Im Abschnitt Stil­kun­de wer­den die wich­tigs­ten Bier­sti­le vor­ge­stellt. Die Ord­nung nach geschmack­li­chen Eigen­schaf­ten wie „hop­fen­be­tont” oder „malz­be­tont” ist zunächst etwas ver­wir­rend, macht aber letzt­end­lich für den Kon­su­men­ten Sinn. Zu jedem Stil gibt es neben einem Ein­füh­rungs­text und den den übli­chen Kenn­wer­ten auch Ver­kos­tungs­no­ti­zen, Emp­feh­lun­gen zu Spei­sen, Refe­renz­bie­ren, zur Trink­tem­pe­ra­tur und pas­sen­den Glä­sern.

Herz­stück des Buches ist aber das Kapi­tel über die Craft-​Bier-​Pioniere. Hier wird in einer gelun­ge­nen Kom­bi­na­ti­on aus infor­ma­ti­ven und inspi­rie­ren­den Tex­ten mit wun­der­schö­nen Fotos das Who is Who der neu­en Brau­welt gezeigt. Die Tex­te zeu­gen von inti­mer Kennt­nis der Craft-​Bier-​Szene und von der Begeis­te­rung für die­se Bewe­gung.

Schließ­lich endet das Buch mit dem Kapi­tel Bier und Spei­sen, in dem exem­pla­ri­sche Kom­bi­na­tio­nen von Bier­sti­len und pas­sen­den Spei­sen gezeigt wer­den. Das geschieht wie­der mit wun­der­ba­ren dop­pel­sei­ti­gen Fotos und beinhal­tet im zwei­ten Teil auch Rezep­te zum Nach­ko­chen.

Ein Anhang mit Index und Adres­sen nicht nur der beschrie­ben Braue­rei­en run­det das Buch ab.

Das Craft-​Bier Buch” legt die die Lat­te für zukünf­ti­ge Publi­ka­tio­nen zum The­ma sehr hoch. Das Blät­tern, Schau­en und Lesen in die­sem Buch ist ein pures Ver­gnü­gen, über­trof­fen nur noch von einem küh­len Craft-​Bier.


Craft-Bier
Syl­via Kopp: Das Craft-​Bier Buch: Die neue Brau­kul­tur
Ver­lag gestal­ten, Ber­lin, 2014
1. Auf­la­ge, 248 Sei­ten, gebun­den
ISBN 3899555341
Preis in Deutsch­land: 35€
Kau­fen bei Ama­zon


Foto oben: David Speng­ler in der Vagabund-​Carft-​Bier-​Bar (© by Ver­lag gestal­ten)

Ein Kommentar zu “Buchtipp: Das Craft-​Bier Buch

  1. Gonzo

    Habe die­ses Buch auch zu Weih­nach­ten geschenkt bekom­men.
    Wirk­lich schön gemacht und vom Inhalt wie von Jörg beschrie­ben. Wenn auch die behan­del­ten The­men nur über­sicht­lich und ver­stän­dig ange­ris­sen wer­den.

    Man muss jedoch dazu sagen, dass die­ses Buch in ers­ter Linie für Leu­te infor­ma­tiv — und emp­feh­len­wert! — ist, die bis­lang kei­ne oder wenig Ahnung von der Mate­rie haben und sich einen ein­stei­gen­den Über­blick ver­schaf­fen wol­len.

    Auch wer beim The­ma „Craft Beer” ein­fach ger­ne mit­re­den möch­te, bekommt hier ein soli­des Small-​Talk-​Gerüst.

    Ist man indes schon etwas tie­fer in die abge­han­del­ten The­men ein­ge­ar­bei­tet bleibt der Nähr­wert, vor allem vor dem Hin­ter­grund des Prei­ses, sehr beschränkt.

    Auf jeden Fall ein unein­ge­schränk­ter Tipp als Geschenk für einen unbe­leckt Inter­es­sier­ten — dafür wer­de ich es dann wohl auch ver­wen­den.

Schreibe einen Kommentar