3. Mainzer Craft-​Beer-​Messe in der Halle 45

Hobbybrauerwettbewerb und 50 Brauereien am 17. und 18. November – und ein offizielles Messebier für den guten Zweck

Die drit­te Main­zer Craft-​Beer-​Messe (CBM) fin­det am 17. und 18. Novem­ber wie­der in der Hal­le 45 (ehe­mals Phö­nix­hal­le) statt. Nach der erfolg­rei­chen Expan­si­on der Ver­an­stal­tung im Vor­jahr wer­den rund 50 Braue­rei­en erneut mehr als 300 Bie­re zur Ver­kos­tung anbie­ten. „Die Grö­ße der Ver­an­stal­tung ist per­fekt, um über die bei­den Mes­se­ta­ge jeden Stand ein­mal besu­chen zu kön­nen. Mehr schafft selbst der größ­te Bie­r­en­thu­si­ast nicht”, kün­di­gen die Ver­an­stal­ter an. Wer einen Stand aus­las­sen muss, erhält die vor­ge­stell­ten Bie­re auch im Mes­se­shop zum Mit­neh­men. So kann die Bier­pro­be zu Hau­se wei­ter­ge­hen.

Die teil­neh­men­den Braue­rei­en rei­sen aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet an, und auch Stamm­gäs­te wer­den dabei Neu­es ent­de­cken kön­nen: Rund die Hälf­te der Braue­rei­en war noch nicht in Mainz ver­tre­ten. Zudem stel­len meh­re­re Händ­ler inter­na­tio­na­le Spe­zia­li­tä­ten vor, zum Bei­spiel aus Schott­land, Russ­land, Ungarn und Bel­gi­en.

Immer belieb­ter wird das Bier­brau­en zu Hau­se. Die CBM möch­te daher einen Treff­punkt bie­ten für alle Hob­by­brau­er und sol­che, die es wer­den möch­ten. Neben Vor­trä­gen, Show­brau­en und Brau­kur­sen gibt es beim Hob­by­brau­er­markt Zuta­ten und Braue­quip­ment: Von Ein­stei­ger­sets für den Koch­topf in der Küche bis zu kom­plet­ten Brau­an­la­gen, die auch schon mal eine gan­ze Gara­ge in eine Braue­rei ver­wan­deln kön­nen, ist alles dabei. Wer bereits selbst braut und ein fach­män­ni­sches Urteil zu sei­nem Selbst­ge­brau­ten braucht, kann es beim drit­ten Main­zer Hob­by­brau­er­wett­be­werb ein­rei­chen. Gesucht wird in die­sem Jahr das bes­te „Hel­le Win­ter­bier“. Alle Infor­ma­tio­nen und die Teil­nah­me­be­din­gun­gen fin­den sich auf www.craftbeermesse.de/hobbybrauer-wettbewerb.

Am Stand von Kuehn Kunz Rosen kann sogar pro­biert wer­den, was auf den Brau­an­la­gen der Hob­by­brau­er ent­wi­ckelt wird. In der neu eröff­ne­ten Main­zer Braue­rei im Alten Rohr­la­ger wird für die CBM das Gewin­ner­bier des Vor­jahrs­wett­be­werbs nach einem Rezept von Hei­ko Mül­ler aus Rei­chel­heim nach­ge­braut. Mit sei­nem Pale Ale mit Fich­ten­spit­zen hat­te er die Jury über­zeugt und sich gegen 37 Kon­kur­ren­ten durch­ge­setzt. Der Need­le Juice, wie das Bier heißt, wird nun als offi­zi­el­les Mes­se­bier bei der CBM vor­ge­stellt, der Hob­by­brau­er wird selbst für Fra­gen vor Ort sein. Das Bier wird nur ein ein­zi­ges Mal gebraut, Kuehn Kunz Rosen spen­det den Gesamt­er­lös aus dem Ver­kauf einer gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tung.

Der Kar­ten­vor­ver­kauf für die Mes­se hat bereits begon­nen, Tickets gibt es auf www.craftbeermesse.de. Bier­freun­de aus der Regi­on bekom­men sie auch im Main­zer Luups-​Shop in der Leib­niz­stra­ße 22 sowie im Büro der RAM Regio am Schil­ler­platz 7 (Ein­gang Müns­ter­stra­ße, 9–16 Uhr). An bei­den Vor­ver­kaufs­stel­len ist nur Bar­zah­lung mög­lich.

Das Tages­ti­cket kos­tet zwölf Euro, wer mög­lichst viel pro­bie­ren möch­te, nimmt ein Zwei­ta­ges­ti­cket für 20 Euro. Im Ticket­preis ent­hal­ten ist die Hin- und Rück­fahrt mit Bus und Bahn im Stadt­ge­biet Mainz/​Wiesbaden sowie im kom­plet­ten Tarif­ge­biet des Rhein-​Nahe-​Nahverkehrsbunds (RNN). Damit ist die Anrei­se mit dem ÖPNV aus ganz Rhein­hes­sen und dem Nahe­land kos­ten­frei.

Geöff­net ist die drit­te Main­zer Craft-​Beer-​Messe am Frei­tag, dem 17. und Sams­tag, dem 18. Novem­ber von 14 bis 22 Uhr.

Kon­takt: Micha­el Hay, Tel.: 06131 96504–40, E-​Mail: m.hay@ram-gmbh.de.

Wei­te­re Infos: www.craftbeermesse.de, www.facebook.com/craftbeermesse

Schreibe einen Kommentar